Neue Bücher für den Infoladen – Oktober/November 2019

Neue Bücher für den Infoladen!

zum Schmökern vor Ort oder auch zum Ausleihen

Der Infoladen im Juzi (1. Stock) hat wieder neue Bücher für euch gekauft, zum Teil sind es Vorschläge, die Leute beim „Tag des halboffenen Türchens“ gemacht haben – hier auch nochmal Danke an euch dafür – Das haben wir zum Anlass genommen den Buchbestand ein bisschen zu erweitern.
Kommt einfach während der Öffnungszeiten vorbei, im Moment Diestags von 19.30-21.00 Uhr und Mittwochs von 14.00 bis 15.30 Uhr.

Unsere Neuerwerbungen:
Hornscheidt/Oppenländer: exit gender

Shakur: Assata – eine Autobiografie
Davis: Freiheit ist ein ständiger Kampf

Strömquist: Ursprung der Welt

Federici: Caliban und die Hexe

Şahin: Yalla Feminismus

und nächste Woche kommen noch dazu:

Ewert: Trans.Frau.Sein

Kampf um Afrin

Friedrich: Die AFD

Widerstand und gelebte Utopien

Außerdem haben wir einige Zeitschirften im Abo, die zwar nicht ausgeliehen werden können, aber zum Schmökern oder Artikel rauskopieren beritstehen:
– Missy Magazine
– Der rechte Rand: Magazin von und für Antifaschist*innen
– Antifaschistisches Infoblatt
– Lotta: Antifaschistische Zeitung aus NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen
-Cilip: Bürgerrechte und Polizei
– iz3w
– ila: Informationsstelle Lateinamerika
– Gaidao: Zeitschirft der anarchistischen Föderation
– Gefangenen Info

Der Infoladen im Juzi Göttingen ist ein Archiv und eine kleine Bibliothek mit linken Zeitschriften, Broschüren, Büchern, Videos, DVDs und Presseordnern. Thematisch sortierte Literatur kann hier gelesen, kopiert und Bücher können auch (kostenlos) ausgeliehen werden.

Wir bemühen uns kritische Informationen bereit zu stellen und so zum Aufbau von Gegenöffentlichkeit beizutragen.Dazu gehören nicht zuletzt linke Diskussionen und die Geschichte von linken Bewegungen. Wichtig ist uns auch, solche Informationen auch für jene zugänglich zu machen, die sich eben nicht einfach jedes Buch kaufen können, aber trotzdem kritische Texte lesen wollen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Der Infoladen macht Dienstags Sommerpause – 9.7. – 30. 8. – Mittwochs weiterhin geöffnet

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Neuanschaffungen im Mai 2019

Der Infoladen im Juzi (1. Stock) hat wieder neue Bücher für euch gekauft; zum Schmökern vor Ort oder auch zum Ausleihen.

Kommt einfach während der Öffnungszeiten vorbei, im Moment Diestags von 19.30-21.00 Uhr und Mittwochs von 14.00 bis 15.30 Uhr.

Unsere Neuerwerbungen:

– Lang/Peters: Antifeminismus in Bewegung

– Loick (Hg.): Kritik der Polizei

– Susemichel/Kastner: Identitätspolitik

– Kein Tag ohne – Selbstverwaltung, Widerstand und WIdersprüche im Haus Mainusch

– Torenz: Ja heißt Ja?

– Eddo-Lodge: Why I’m not longer talking to white people about race (englischsprachig)

– Reiche: Auf der Spur

– Aydemir/Yaghobifarah: Eure Heimat ist unser Albtraum

– Wolf: Antifaschistische Pädagogik

– Malzahn: Strafe und Gefängnis

– Schroedter: Das unmoralische Andere – kleine Geschichte der Prostitution und Auswege aus einer festgefahrenen Debatte

Schwedhelm: Sterilisation /Krankenmorde im Kreis Duderstadt (Broschüre, daher nichtausleihbar)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

manchmal ist doch anders…

An folgenden Tagen ist der Infoladen geschlossen:

  • 10. April (Mi)
  • 15. Mai (Mi)
  • 29. Mai (Mi)
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Neuanschaffungen Dezember 2018

Wir haben neue Bücher:

  • Andrea Röpke: 2018 Jahrbuch Rechte Gewalt. Hintergründe, Analysen und die Ereignisse 2017. Chronik des Hasses.
  • Andrea Röpke: 2017 Jahrbuch Rechte Gewalt. Hintergründe, Analysen und die Ereignisse 2016. Chronik des Hasses.
  • NSU-Prozess. Beweisaufnahme I – III, Plädoyers und Urteil, Materialien. 2018.
  • Andreas Speit (hg.): Das Netzwerk der Identitären. Ideologien und Aktionen der Neuen Rechten. 2018
  • Sara Ahmed: Feministische leben! Manifest für SPASSVERDERBERINNEN. 2017
  • Meg-John Barker / Julia Scheele: Queer. Eine illustrierte Geschichte. 2018.
  • Respons: Was tun bei sexualisierter Gewalt? Handbuch für die Transformatorische Arbeit mit gewaltausübenden Personen. 2018.
  • Friedrich Ebert Stiftung: Gender matters! Antifeminismus – Marsch gegen das selbstbestimmte Leben. 2016.
  • Melanie Brazzell: Was macht uns wirklich sicher? Ein Toolkit intersektionaler transformativer Gerechtigkeit jenseits von Gefängnis und Polizei. 2018.
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Sonntags anders

Der Infoladen ist sonntags nicht mehr geöffnet – bis auf weiteres.

Die Öffnungszeiten an den anderen Tagen bleiben gleich.

Achtet auf den Aushang, wann manchmal nicht geöffnet wird, z.B. hier im blog bei „manchmal ist es doch anders…“.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

neue Bücher – come and join it

Wir haben neue Bücher für Euch:

  • Tresantis (Hg.): Die Anti-Atom-Bewegung. Geschichte und Perspektiven. Hamburg 2015
  • Anja Banzhaf: Saatgut. Wer die Saat hat, hat das Sagen. München 2016
  • NS-Dokumentationszentrum München u.a. (Hg.): Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute. Publikation zur Ausstellung 2017
  • Claude Lévy: Die Parias dr Résistance. Berlin 1997
  • Kollektiv Schulschluss: Tipps und Tricks für Antifas und Antiras. Münster 2017
  • Doku-Gruppe (Hg.): Erklärungen zu den Kämpfen gegen den G20-Gipfel in Hamburg. 2017

Antirassismus

  • Mohmed Amjahid: Unter Weissen. Was es heißt, priviligiert zu sein. München 2017
  • Natasha A. Kelly: Afrokultur. der raum zwischen gestern und morgen. Münster 2016
  • Fatima El-Tayeb: Anders Europäisch. Rassismus, Identität und Widerstand im vereinten Europa. Münster 2015
  • Tupoka Ogette: exit Racism. rassismuskritisch denken lernen. Münster 2017

Feminismus

  • Faulenza: Support your sisters not your cisters. Über Diskriminierung von Trans*Weiblichkeiten. Münster 2017
  • Sonja Eismann: Ene, Mene, Missy. Die Superkräfte des Feminismus
  • Kitchen Politics (Hg.): Sie nennen es Leben, wir nennen es Arbeit. Biotechnologie, Reproduktion und Familie im 21. Jahrhundert. Münster 2015
  • Kitchen Politics (Hg.): Aufstand aus der Küche. Reproduktionsarbeit im globalen Kapitalismus und die unvollendete feministische Revolution. Münster 2015
  • Sara Ahmed: Feministisch leben! Manifest für Spassverderber*innen. Münster 2017
  • Herausgeber_innenkollektiv (Hg.): Fantifa. Feministische Perspektiven antifaschistischer Politik. Münster 2013
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen